Swinemünde im April 2019

Swinemünde-im-April

Die Devise heißt ja, lieber zu spät als nie.
Also hier kommt unser kleiner Nachtrag  für unseren Osterausflug. Eins vorneweg, es war ja ein Megawetter! Gibt es etwas Schöneres? Voller Vorfreude haben wir uns wieder auf den Weg in Richtung unser geliebtes Swinemünde gemacht und sollten auch dieses Mal, zwar mit ein wenig Abstrichen, nicht enttäuscht werden.

Übernachtet haben wir Aufgrund unserer Spontanität im Apartament Baltic eine sehr schöne Anlage mit eigenem Parkhaus, wir hatten Glück und haben dieses Mal einen vor der Tür ergattern können. Auch das Personal hat sich sehr viel Mühe gegeben und hat prompt auf eine Änderung reagieren können, TOP!

Wie zu erwarten war es voll, und ich meine damit richtig voll! Ich würde fast behaupten die Promenade noch nie mit so einer Menge an Menschen gesehen zu haben. Das schreckt natürlich schon etwas ab und da gehen Sachen durch den Kopf wie, Tisch zum Abendessen besser doch bestellen? Aber meine Güte, wo es schön ist wird’s mitunter auch mal voll.
Zur Entschuldigen muss gesagt werden, dass die Promenade in Swinemünde nur bis zur Hälfte geöffnet war, da noch immer fleißig gebaut wird. Es sieht aber schon verdammt nach „wir sind bald fertig“ aus. Ihr könnt das ja anhand der Bilder etwas nachvollziehen. Auch innerhalb unserer Facebook Gruppe, gibt es immer einen neuen Stand wie weit die Baumaßnahmen sind.

Wir hatten uns schon oft vorgenommen Swinemünde mal etwas mit dem Rad zu erkunden. Diesmal haben wir ernst gemacht. Ohne Probleme konnten wir via E-Mail bei Baticbike unsere Reservierung aufgeben und am nächsten Tag ab 09:00 Uhr die Räder abholen und der Preis auch mehr als in Ordnung. Unsere Tour ging durch den Stadtpark und dann die gesamte Promenade bis nach Ahlbeck und zurück, kann ich nur empfehlen! Zur Orientierung schaut einfach auf die Webseite.

Misdroy

Ein weiterer Punkt auf der Agenda unseres Kurzurlaubs in Swinemünde war ein Ausflug nach Misdroy. Wir haben uns dann nach längerem Hin-und her für eine Busfahrt entschieden, was sich dann auch als die beste Alternative heraus gestellt hat. Die Busse fahren ab Bahnhof Swinemünde, um diesen zu erreichen müsst ihr mit der Fähre in der Stadt einmal rüberJ. Dort steigt ihr einfach in den 10er Bus und rollt gemütlich nach Misdroy. Austeigen könnt ihm im Zentrum, die Promenade ist ausgeschildert. Wir haben für 2 Erwachsene und 1 Kind komplett mit Hin-und Rücktour ca. 4, 50 € bezahlt, gemütliche Busfahrt inklusiver mit einem sehr netten Busfahrer als Sahnehäubchen!

Zu Misdroy muss ich sagen, macht euch ein eigenes Bild. Mag sein das an diesem Tag die komplette Stadt mit allen Touristen unterwegs war aber es war einfach höllischer Betrieb! Die Promenade ist nett aber mit Swinemünde nicht vergleichbar. Der Strand ist schön auch die Seebrücke ist ein Besuch wert. Allerdings gibt es dort einige Unfallquellen die ggf. noch Instand gesetzt werden sollten. Was noch echt cool war, der riesen Spielplatz auf der Promenade hat für Zufriedenheit und lächeln beim Kind gesorgt.

Es war wie immer ein schöner Kurzurlaub in Swinemünde und wir sind bald wieder da!


Wir sehen uns in der Facebook Gruppe!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.